Wenn die Plantarsehne Probleme macht …

Kommentare 1
Laufen

Backroll, Yoga und neue Laufschuhe – wofür benötigt man diese Dinge? Entweder möchte man ein kleines Fitnessstudio aufmachen oder man versucht die Beschwerden unterhalb des linken Fußes in den Griff zu bekommen. Denn seit ca. 4 Monaten habe ich einen Tag nach dem Laufen einen Druck bzw. auch einen Schmerz unterhalb der Fußsohle. Soweit zur Symptomatik, nach Suche im Internet fand ich heraus, dass sich bei mir wohl die Plantarsehne meldet. Diese Sehne befindet sich unterhalb der Fußsohle und erstreckt von sich von der Ferse bis zum Fußballen. Da ich schon eine längere Zeit regelmäßig laufen gehe und mit der Fußsohle nie Probleme hatte, begab ich mich auf die Suche nach einer Lösung.

Der erste Versuch, mein „Sehnenproblem“ los zu werden, war der Kauf von neuen Laufschuhen. Bis zum damaligen Zeitpunkt verwendete ich immer nur ein Paar Schuhe. Nach ein paar Läufen stellte sich eine leichte Verbesserung meiner Beschwerden ein.

Da ja der Grund für die Beschwerden eine zu schwache Ausbildung der Sehne ist, dachte ich mir, dass Yoga sicherlich eine gute Sache wäre. Da ich mit Yoga bisher nur leicht in Berührung gekommen bin, kaufte ich mir folgendes Buch*. Am Anfang tat ich mich natürlich etwas schwer, mit einzelnen Übungen, aber mit der Zeit gingen die Übungen schon etwas besser – besser noch ist es, sich diese Übungen zeigen zu lassen.

Dann habe ich im Internet eine kleine handliche Backroll* gekauft, die für Fußsohlen verwendet werden kann. Ich bin ja der Wirkung der Backroll bzw. der Faszienmassage noch etwas skeptisch eingestellt, aber da die Beschwerden noch da sind, probiere ich das gerne mal aus.

Aktuell habe ich folgenden Ablauf:
1. Laufrunde  (mit wechselnden Schuhen)
2. danach Yoga
3. am nächsten Tag Massage mit der kleinen Backroll

Zur weiteren Unterstützung bekam ich vom Hausarzt Physiotherapie verschrieben. Umfang der Therapie ist im Wesentlichen eine Massage der Fußsohle mit einem Faszienmesser.

Leider ist es so, dass die Schmerzen kurzfristig nicht verschwinden werden, eine Besserung ist eher mittelfristiger Natur. Weitere Informationen findet ihr unter folgendem Link.

In diesem Sinne versuche ich mich nun wieder den Laufumfang zu steigern … mal sehen was die Sehne sagt ;).

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.